Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Ist Saxholder für alle Saxophone geeignet? Saxholder funktioniert hervorragend mit Altsax und Tenorsax. Viele Barisax Spieler verwenden den Saxholder, am besten ausprobieren. Es gibt Spieler, die voll zufrieden damit Bass-Sax spielen. Saxholder ist auch sehr gut geeignet für Bass-Klarinette und Fagott, allerdings muss man hier die längere Kordel verwenden (im Lieferumfang enthalten).

Gibt es Saxholder in verschiedenen Grössen? Für die meisten Spieler wird die reguläre Grösse (M) passen, da alles was relevant ist, einstellbar ist.
Für die Spieler, die gewichtiger als 100 kg und / oder grösser als 190 cm sind ist die bessere Lösung die Grösse XL, erhältlich in vielen Musikgeschäften.

Ist Saxholder für Kinder geeignet? Ja er ist geeignet für Kinder ab ca. 12 Jahren. Wir sind der Meinung, dass Kinder keine Nackengurte verwenden sollen. Es ist es wirklich schlimm, wenn Kinder den ganzen Gewicht vom Instrument am Hals tragen müssen.

Kann man mit dem Saxholder auch sitzend spielen? Saxholder ist geeignet für Spielen im Stehen und im Sitzen. Beim weg-vom-Körper-spielen ermüdet der rechter Daumen viel weniger als mit anderen Gurten, da die Aufhängung weiter vorne ist. Man kann sich sehr frei mit dem Instrument bewegen. Beim Sitzen rutscht der Saxholder nicht dauernd weg, da Schulterbügel und die Bauch-Stutze aus rutschfestem Material sind.

Kann man den Saxholder im Instrumenten-Koffer verstauen? Ja, er passt beim Tenor-Sax oder Bari-Sax perfekt in die Glocke. Bei Alt-Sax je nach Koffer-Form. Zusammengelegt ist Saxholder kleiner als ein Blatt Papier, kann also gut in die Notentasche verstaut werden.

In welcher Farbe wird Saxholder ausgeliefert? Alle Teile vom Saxholder, inklusive Kordel sind schwarz, nur die Öse vom Hacken ist metalisch blank.

Wie sicher ist der Hacken? Die handelsüblichen Hacken aus Kunststoff sind zusammengesteckt aus mehreren Teilen, diese Verbindung kann sich lösen oder brechen. Gegossene handelsübliche Hacken aus Metal sind von Natur aus spröde und können brechen. Hacken aus blankem Metal haben den Nachteil, dass sie in der Instrumenten-Öse viel Reibung haben und diese abgenützt und mit der Zeit immer dünner wird. Hacken vom Saxholder ist aus rostfreiem Stahl, mit Mantel aus Hochleistung-Kunststoff. Dies ist die sicherste und zwekmässiste Kombination. Die Kordel ist aus hochbelastbaren, sehr scheuerfestem Dyneema, Bruchlast ist 250 kg (!)

Wie schwer ist der Saxholder? Saxholder wiegt einsatzbereit weniger als 160 gramm.